Hahn-Schickard steht für industrienahe, anwendungsorientierte Forschung, Entwicklung und Fertigung in der Mikrosystemtechnik. Über 300 Mitarbeiter*innen entwickeln in Freiburg, Stuttgart, Ulm und Villingen-Schwenningen Lösungen in der Mikrosystemtechnik: von der ersten Idee über die Fertigung bis zum finalen Produkt - branchenübergreifend. Auch ist Hahn-Schickard Initiator und Unterstützer zahlreicher Spin-Off-Unternehmen. Wir sind regional verwurzelt und zugleich global gefragter Partner.

Hahn-Schickard forscht, entwickelt und fertigt am Standort Villingen-Schwenningen in den Bereichen Mikrosystemtechnik und Informationstechnik, von Siliziumsensoren bis zu cyber-physischen Systemen mit künstlicher Intelligenz. Die photoakustische Gassensorik ist eines der spanndensten Forschungsgebiete für die Erkennung von Gasen mit geringem Spurengehalt. Dabei wird eine Infrarotquelle zur Anregung der Gasmoleküle verwendet. Wir möchten einen piezoresistiven Cantilever für die Gasdetektion entwickeln

Im Bereich Akustische MEMS bieten wir daher am Standort Villingen-Schwenningen für eine*n Student*in (m/w/d) ab sofort (spätestens bis zum Wintersemester 2024/2025) ein

Pflichtpraktikum (m/w/d) Entwurf & Entwicklung eines neuen Gassensors nach dem piezoresistiven Prinzip

Ihre Aufgaben

  • Literaturrecherche und Untersuchung der Systemanforderungen aus dem Bereich Physik
  • Verstehen der existierenden Lumped-Element-Modelle, Aufbau darauf und Durchführung von LTspice-Simulationen
  • FEM-Analyse der Teststrukturen und Vorschlag des Prozessplans für die Herstellung der Bauteile
  • Optimierung der Prozessparameter zusammen mit dem Technologieteam zur Steigerung der Ausbeute
  • akustische, elektrische und struktuell-optische Charakterisierung der hergestellten Cantilever-Varianten
  • Datenerfassung, Analyse & Präsentation der Ergebnisse intern und extern

Das erwartet Sie

  • ein attraktiver Arbeitsplatz für Ihr Pflichtpraktikum in einem modernen, hervorragend ausgestatteten und industrienah agierenden Forschungsinstitut
  • motivierte, fachgerechte Einarbeitung und exzellente Betreuung im Themenfeld
  • spannende, innovative & sinnstiftende Projekte in Wachstumsmärkten 
  • flexible, studentenfreundliche Arbeitszeiten 
  • Fahrtkostenzuschuss bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel des ÖPNV
  • Möglichkeit, in renommierten, wissenschaftlichen Fachzeitzeitschriften und Konferenzen Publikationen zu veröffentlichen.
  • Option auf eine Abschlussarbeit im Anschluss
  • Die Stelle ist auf max. 6 Monate befristet.

Ihr Profil

  • Hochschulstudium im ingenieurwissenschaftlichen Bereich z.B. Elektrotechnik, Mechatronik, Mikro-systemtechnik, Physik oder vergleichbare Studiengänge
  • Kenntnisse in Systemtheorie, Elektronik und MEMS, Instrumentierung, Messtechnik und Simulation
  • erste Erfahrungen mit der numerisch-wissenschaftlichen Modellierung mit Python/MATLAB 
  • Kreativität, Eigeninitiative, eine teamorientierte Arbeitsweise und interdisziplinäres Denken

So geht es weiter

  • Wenn Sie das Thema "Gassensorik" ebenfalls begeistert, so bewerben Sie sich bitte mit folgenden vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben/Lebenslauf/Zeugnisse/ Notenspiegel) unter Nennung der Referenznummer 23/1540/02 direkt online, indem Sie auf den Jetzt-auf-diese Stelle-bewerben-Button klicken.
  • Nutzen Sie bei fachlichen Fragen gerne vorab die Kontaktdaten unseres Ansprechpartners A. Srivastava unter der Tel. +49(0)7721-943-155.
  • Die Entscheidung über den Fortgang Ihrer Bewerbung wird direkt im Bereichsteam getroffen.
  • Da wir Ihre Bewerbungen immer persönlich auswerten, bitten wir Sie dafür bereits jetzt um etwas Geduld.

Pflichtpraktikum (m/w/d) Entwurf & Entwicklung eines neuen Gassensors nach dem piezoresistiven Prinzip

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Nadja Elkmann

Kontakt

Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.
Wilhelm-Schickard-Straße 10
78052 Villingen-Schwenningen

Nadja.Elkmann@Hahn-Schickard.de
+49 7721943-172